0049-(0)7383-942152 ul.boehme@t-online.de

<

Jetzt

Zeitarbeiten auf der Baustelle eines Geschichtsmuseums

Haus der Geschichte Baden-Württemberg

Stuttgart 1999 – 2002

 

1 Fahne 5,50 x 4,20 cm, 1 Baustelle, 1 Daumenkino

Das Haus der Geschichte Baden-Württemberg wurde gebaut und die Geschichte seiner Entstehung ist im Rahmen des Kunstprojektes in 64 Zeitpunkten festgehalten worden.

weiterlesen

Zeit setzt sich aus unüberschaubar vielen Zeitpunkten zusammen. Die kleinste Zeiteinheit, die ein Mensch wahrnehmen kann, ist das JETZT.  Geschichte ist die Summe von JETZT-Punkten.

Kein anderer Ort zeigt die Menge der JETZT-Punkte so eindrücklich wie die unzählig vielen Ereignisse auf einer Baustelle: Die ausgehobenen Baugrube, betonierte Wände und Decken,  eingebaute Fenster, verputze Fassade, etc. Die Summe all dieser Ereignisse ergibt das fertige Haus. Dann hat das Haus bereits eine Geschichte: Die Geschichte seiner Entstehung. Seit dem 12.12.1999 wurde im Rahmen eines künstlerischen Eingriffs das JETZT in Form eines großen, orangefarbenen Transparents vierundsechzig mal auf die Baustelle gebracht und am Kran oder am Gerüst aufgehängt und von immer der gleichen Stelle aus fotografiert.  Das JETZT blieb gleich, aber die Umgebung veränderte sich von Mal zu Mal. Von der Baugrube bis zum fertigen Haus.

Aus den Bildern entstand ein Daumenkino, welches die Geschichte des Hauses der Geschichte aufzeigt. Drei Jahre und einen Tag.