0049-(0)7383-942152 ul.boehme@t-online.de

<

Seite 1

Künstlerische Intervention für den Spatenstich einer Bibliothek

Baustelle der Neuen Bibliothek Stuttgart am 8.11.2008

 

 

24 t weißer Marmorsand, 8 Spaten, eine zu bebauende Fläche

Im Rahmen des Spatenstichs für die Neue Bibliothek wurde ein neues Buch für die Stadt Stuttgart aufgeschlagen.

weiterlesen

Das Ritual des Spatenstichs symbolisiert den Anfang. Bei Spatenstich für die Neue Bibliothek wurde die Bedeutung des Anfangs durch die Veränderung und künstlerische Überhöhung des Rituals neu formuliert und auf poetische Weise sichtbar gemacht.

Auf die zu bebauenden Fläche (45×45 m) wurde eine 21x 29,7 m große Fläche aus feinem, weißem Marmorsand deckend, aber dünn aufgebracht. Diese Fläche hat die Anmutung einer überdimensional großen, leeren Din a 4 Seite. In der Mitte dieser Fläche befanden sich die Spaten (Schreibutensilien). 12 weißgekleidete Wächter bewachten die Fläche Würdenträger zusammen mit 4 Kindern als erste diese Fläche betraten.  Dort, wo gegraben wurde, kam der dunkle Grund hervor. Zu „lesen“ war eine 1. Auf diese Weise wurde das leere Blatt Papier beschrieben. Der Anfang für den Neubau der Bibliothek war gemacht.